Friday, March 12th, 2021 * SCREENING in the Museum’s courtyard

Filmvorführung am Freitag 12. März – 19.00 Uhr im Museumshof mit Filmbeiträge des Museums Lichtenberg in Kooperation mit HIER & JETZT: Connections 

Screenings on Friday, March 5. – 7 pm in the Museum’s courtyard with contributions of the Museum Lichtenberg in cooperation with HIER & JETZT: Connections 

 

Wartenberg um 1960 / 15’ Filmaufnahmen eines Dorfes ohne Ton
Das Dorf Wartenberg ist ein Lichtenberger Ortsteil. Wartenbergs Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) war einer der größten und erfolgreichsten Landwirtschaftlichen Betriebe Berlins. Der Rohschnitt zeigt Ausschnitte des dörflichen Lebens und Arbeitens vor über einem halben Jahrhundert.
The village named Wartenberg is a district of Lichtenberg. Wartenbergs farm cooperative Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) was one of the largest and most successful agricultural enterprises in Berlin. The rough cut shows extracts of village life and work more than half a century ago. 

Sei ohne Sorge / 5’47’’
Ein Kurzfilm über die soziale Rolle des Kleingärtnerwesens
Spießig, Kleinkariert, Selbstbezogen? Nein. Kleingärter sind wichtig für die Stadt und das Gemeinwesen. Vor 117 Jahren wurde die Kleingartenkolonie „Sanssouci“ gegründet.
Ein Dokumentarfilm von Martin Wunschick
Narrow-minded, small-minded, self-centered? No. Allotment gardeners are important for the city and the community. 117 years ago the allotment garden colony “Sanssouci” was founded. A documentary film by Martin Wunschick 

Wochenende 1972 / 5’55’’ Ein Schmalfilm ohne Ton
Luftbad Lichtenberg! Die Häuser des Hans-Loch-Viertels (heute Sewanstraße) sind gerade fertig geworden. Noch fehlt es an befestigten Wegen und an Grün. Wohin am Wochenende? Auf die Sandberge vor dem Haus. Ein Zeitdokument von Michael Halatsch
Air bath Lichtenberg! The houses of the Hans-Loch quarter (today Sewanstraße) have just been finished. There is still a lack of paved paths and greenery. Where to go on the weekend? To the sand mountains in front of the house. A contemporary document by Michael Halatsch 

ALISI TELENGUT (CA) / The Fourfold
Mongolisch mit deutschen Untertiteln 7’14’’, 2020
Der Film basiert auf alten animistischen Überzeugungen und schamanischen Ritualen der Mongolei und Sibirien. Er ist ein Zeugnis für die Wiedergewinnung des Animismus, der Gesundheit und der Umweltethik der Erde.
The film builds on the ancient animistic beliefs and shamanic rituals of Mongolia and Siberia. It is a testament to recapturing the earth’s animism, health and environmental ethics. 

PINAR ÖGRENCI (TR) / Erika and The Night Deutsch mit englischen Untertiteln, 13’52”, 2016
In 2014 bleibt Ögrenci für eine Woche in Erika Schlik’s Haus in München. Die 84-jährige Erika führt Selbstgespräche und erfrischt ihre Erinnerung nachts in ihrem Wohnzimmer. Ögrenci beschließt spontan, ihr mit ihrer Videokamera zu folgen. Erika and the Night ist der erste Kurzfilm der Künstlerin.
In 2014 Ögrenci stays in Erika Schlik’s house in Munich for one week. 84 year old Erika soliloquizes and refreshes her memory in her living room at night. Ögrenci spontaneously decides to follow her with her video camera. Erika and the Night is the first short film made by the artist. 

SARAH ZERYAB (PS/SY) / Distinguishing Marks Kurzfilm mit deutschen Untertiteln, 2020 – 21
Unabhängig davon, was sie an irgendeinem Moment tut, überschneiden sich Bilder von Lebensepisoden in ihrem Kopf. Sie kehrt immer wieder zu der täglichen Frage zurück: Was ist real?
Regardless of what she’s doing at any moment, images of life episodes overlap in her mind. She keeps returning to the quotidian question: What is real? 

Museum Lichtenberg im Stadthaus Türrschmidtstr. 24 – 10317 Berlin